Geistliches Wort 

Liebe Leserinnen und Leser!

Wenn der Sommer kommt, freuen sich die einen auf schoene warme Tage mit viel Sonne. Andere fuerchten sich vor grosser Hitze. Alle wuen-schen sich Erholung und helle Tage.

In der Politik koennen wir uns nur Abkuehlung wuenschen, mehr Frieden und weniger Krieg.  Schoen klingen grosse Worte, mit denen Politiker ihren Weg zu einem "Frieden durch Gerechtigkeit" beschreiben. Aber es sieht aus, als ob noch sehr viele Waffen auf diesem Weg eingesetzt werden. Frieden scheint noch so weit weg.

Auch der Streit um den richtigen Weg zum Klima- schutz wird immer hitziger. Die Ziele sind gut und wichtig. Aber je heftiger die Menschen sie verfolgen, desto erschreckender wird oft ihr Vorgehen. Koennen so die Ziele erreicht werden? Oder vergessen wir das Gute beim Streiten um den rich-tigen Weg ?
Vor dem Sommer liegt das Pfingstfest, das Fest des Heiligen Geistes von Gott.


Er fuehrt Menschen zu-sammen, die ganz erstaunt sind, dass sie andere ver-stehen koennen. Denn die Muttersprachen sind ver-schieden.

Typisch Mensch!

Das Nicht-Verstehen f├╝hlt sich "normal" an. Das Verstehen wirkt wie eine fast unmoegliche Ausnahme. Gottes Heiliger Geist fuehrt Menschen zusammen. Er macht moeglich, was Menschen mit Waffen, Drohungen, Geld nicht erzwingen koennen.

Christen werden mit Wasser und Heiligem Geist getauft. Unsere Gemeinde feiert in diesem Jahr ganz bewusst Tauf- Fest und Tauf- Erinnerung vor den Sommerferien. Zum Start in den Alltag feiern wir Kirchweihfest am ersten Sonntag nach den Sommer-ferien.

Ich wuensche uns allen gutes Verstehen, Freude und gute Gemeinschaft hier in der Gemeinde, zuhause in den Familien oder unterwegs im Urlaub!

 Ihre und Eure

          Pastorin Wiebke Range



webdesign © 2005 by M.Berndt & purework.de. All rights reserved.
No reproduction of text, images or any other content without prior permission.